top of page

Denken wie Einstein

Aktualisiert: 15. Okt. 2022

«Das Wesentliche im Dasein eines Menschen von meiner Art liegt in dem, was er denkt und wie er denkt, nicht in dem, was er tut oder erleidet.»

Albert Einstein


Einstein reist mit Blick auf einen Spiegel mit Lichtgeschwindigkeit
Einsteins Gedankenexperiment

Welche Denkmuster haben Albert Einstein zu seinen bahnbrechenden Erkenntnissen geführt? Man mag annehmen, er habe primär in Zahlen und mathematischen Formeln gedacht.

Weit gefehlt! Einstein war ein ausgesprochener «Bilderdenker».


Gedankenspiel


Schon im Alter von 16 Jahren spielte er folgendes Gedankenspiel: Die Lichtgeschwindigkeit ist die höchstmögliche Geschwindigkeit. Nehmen wir mal an, wir reisen auf der Spitze eines Lichtstrahles durch das Universum und halten uns einen Spiegel vor das Gesicht. Sehen wir nun unser eigenes Spiegelbild? Wenn die Lichtgeschwindigkeit tatsächlich die absolut maximale Geschwindigkeit ist, so dürften wir unser Spiegelbild nicht sehen, da ja sonst das Licht, das von unserem Gesicht zum Spiegel und wieder zurück wandert mit mehr als Lichtgeschwindigkeit unterwegs sein müsste.

Nun nehmen wir zusätzlich an, wir kämen auf unserer Reise auf dem Lichtstrahl an einem Menschen vorbei, der auf einem Asteroiden sitzt. Wie kann ich beurteilen, ob ich mich selbst bewege oder ob nicht dieser Mensch auf seinem Asteroiden mit Lichtgeschwindigkeit an mir vorbeisaust? Wenn dem so wäre, dann würde ich ja stehen und müsste somit auch mein Spiegelbild sehen können.


Kreatives Denkdilemma


Dieses «Denkdilemma» war der Ausgangspunkt für die Formulierung von Einsteins Relativitätstheorie. Nach Einsteins eigenen Aussagen hat er immer in Bildern und Gefühlen gedacht. Die mathematischen Formulierungen hat er lediglich dazu gebraucht, die Ergebnisse seiner Denkprozesse auszudrücken und vermittelbar zu machen.


Ich denke (wie?). Also bin ich (so!).


Es spielt also eine grosse Rolle, wie ein Mensch denkt. Das Herausarbeiten effektiver Denkstrategien und die Weitervermittlung dieser effektiven Strategien an andere Menschen, die sich mit weniger geeigneten Denkstrategien herumplagen, wird «Modellieren» genannt.


Und wie denken Sie?


Ist Ihnen bewusst, mit welchen Strategien Sie denken? Und wäre es nicht interessant, sich dessen bewusst zu sein und diejenigen Strategien kennenzulernen, mit denen die Meister auf einem speziellen Gebiet arbeiten?


Thomas Kis, 15.10.2022

Comments


Thomas Kis;  Fotografin Guelten Hamidanoglu Fotografie, Köln

Willkommen!

... zu diesem Blog mit Tipps und Tricks für eine wirksame Kommunikation.

Archiv

Tags

bottom of page